3.Tag - 04.11.2007 • Mahabalipuram - Kanchipuram - Mahabalipuram

Die 5 Rathas

om Mahabalipuram – Kanchipuram

om Fahrt nach Kanchipuram

Fahrt nach Kanchipuram
Fahrt nach Kanchipuram

Wir befinden uns im Bundesstaat Tamil Nadu. Fahrt nach Kanchipuram. Mein Garmin Nüvi 250 sagt mir, dass wir 7755 km von zu Hause entfernt sind.


om Ekambareshvara-Tempel

Ekambareshvara-Tempel
Ekambareshvara-Tempel

Wir besichtigen den Ekambareshvara-Tempel. Er ist der größte Tempel von Kanchipuram. Sein zehnstöckiger Gopuram ist 57 m hoch.

Die große Säulenhalle der „tausend Säulen” ist immer ein Bestandsteil südindischer Tempel. In Wirklichkeit sind es über 500 verzierte Säulen. Ein großes Wasserbecken rundet das ganze architektonische Meisterwerk ab. Hier verbringen wir ca. 2 Stunden und fahren dann wieder zurück nach Mahabalipuram. Auf dem Weg dorthin besuchen wie eine kleine Seidenweberei.


om Die 5 Rathas

Die 5 Rathas
Die 5 Rathas

Das nächste Ziel sind die 5 Rathas in Mahabalipuram. Das sind fünf aus einem Granitfelsen gehauene Tempel. Erstellt wurden sie im 7. Jahrhundert.In Mamallapuram erwarten uns einzigartige Felsenreliefs, deren Bedeutung den Wissenschaftlern noch heute Rätsel aufgeben.Südlich des Felsenreliefs gelangt man zu den Höhlentempeln wie z.B. der Varaha Höhle.


om Shore Tempel

Krishnas Butterball
Krishnas Butterball

Ein ebenso beliebtes Fotomotiv ist „Krishnas Butterball”, ein riesiger gerundeter Felsen, der einfach nur so da liegt.


om Krishnas Butterball

Shore Tempel
Shore Tempel

Zum Abschluss des Tagesprogramms besichtigen wir den Shore Tempel. Dieser Tempel liegt sehr schön am Strand der Bucht von Bengalen. Der Shore-Tempel ist ein in Fels gehauener, fünfstöckiger Hindu-Tempel. Er zählt zu den frühesten und wichtigsten Tempeln Südindiens. Erbaut wurde der Tempel von Pallava-Königen im 7. – 8.Jh . Er ist den Göttern Vishnu und Shiva geweiht. Alle Stätten stehen unter dem Schutz der Unesco und sind somit Weltkulturerbe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.