Flachbettscanner-Daten

Flachbettscanner geben ihre Auflösung in zwei Größen an wie z.B. 1200x2400 dpi. Die kleinere Zahl ist die optische Auflösung des CCD-Sensors. CCD ist die Abkürzung für Charge Coupled Device. Im Netz gibt es diverse Seiten, die die Funktion des CCD-Sensors ausführlich erklären.

Schrittweite

Ein 1200 dpi Scanner produziert 1200 Pixel pro Inch auf der Horizontalen Linie. Die größere Zahl bezieht sich auf die Schrittweite des Steppermotors in vertikaler Richtung.

Auflösungen

Das heißt, pro Impuls macht der Schrittmotor eine Vorwärtsbewegung um 1/2400 Inch. Bei Flachbettscannern werden auch maximale Auflösungen wie 9600 dpi oder mehr angegeben. Das sind aber interpolierte Werte. Diese Werte können auch mit der Nachbearbeitung mit einem Grafikprogramm (z.B. Paint Shop Pro) erzielt werden.

Interpolierte Auflösungen

Auflösungen, größer als die optische Auflösung des CCD-Sensors, sind interpolierte Auflösungen. Also, Auflösungen die durch mathematische Formeln errechnet werden.

Alter Scanner

Unten abgebildet ist mein ehemaliger Scanner, ein alter Agfa Snapscan 310. Diesen Scanner habe ich veschenkt und er macht dort weiterhin einen guten Job. Auch als betagter Scanner arbeitet er unter Win XP noch einwandfrei.



Die technischen Daten:

Max. Scanformat: 216 x 284 mm
Optische Auflösung: 300 x 600 dpi
Interpolierte Auflösung: 4800 x 4800 dpi
Farbtiefe: 30 Bit
Bildabtastung: Single Pass CCD

RSS-Feed dieser WebsiteRSS Feed

Impressum

Die URL dieser Seite ist: www.alschim.de/foto/flachdat.php
©Copyright All Contents 2002 - 2017 A.Schimmeck
Commercial Use prohibited.